Von Aschermittwoch bis Ostersonntag: Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Mit dem biblischen Leitsatz "so viel du brauchst" regt die Fastenaktion dazu an, sich in den nächsten sieben Wochen Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es geht darum zu erfahren:

"Klimafasten tut Leibe und Seele gut, lässt uns achtsamer werden, weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor und verändert mich und die Welt."

Sieben Wochen = sieben Fastenthemen, jeweils

EINE WOCHE ZEIT FÜR...

1. Woche ... meinen Wasserfußabdruck

2. Woche ... sparsames Heizen

3. Woche ... eine vegetarische Ernährung

4. Woche ... bewusstes "Digital-Sein"

5. Woche ... ein einfaches Leben

6. Woche ... zum anders unterwegs sein

7. Woche ... um Neues wachsen zu lassen

 

3. Woche - für eine vegetarische Ernährung

Wurstbrot zum Frühstück, Schnitzel in der Kantine und Hühnerbrust zum Abendessen: 1100 Tiere verzehrt jede*r Deutsche im gesamten Leben - 60 kg Flsich jährlich. Dabei landet nicht einmal die Hälfte eines Schlachttieres bei den Konsumenten, sondern wird anderweitig verwertet. Wir essen zu viele Tiere und das schadet nicht nur dem Klima und den Tieren selbst, sondern auch uns. Ausgewogenes Essen, das weniger tierische Produkte enthält, ist gesund und lecker. Und leichter zuzubereiten, als du denkst.

In dieser Woche...

  • esse ich an mindestens drei Tagen vegetarisch.
  • setze ich mich mit den Folgen unseres Fleischkonsums für Tier, Mensch und Umwelt auseinander, Lesetipp: Fleischatlas des BUND.
  • sehe ich mir gezielt das Angebot an vegetarischen und veganen Produkten in meinem Supermarkt an.
  • gehe ich auf kulilnarische Entdeckungsreise und suche mir ein leckeres vegetarisches oder veganes Gericht heraus, das ich nachkoche. veggies.de, chefkoch.de
  • melde ich mich zur Veggie Challenge (veggiechallenge.de) an und kann wählen, ob ich während der Challenge fleischfreie Tage einführen oder mich vegetarisch oder vegan ernähren möchte.
  • probiere ich Hafermilch oder eine andere Pflanzenmilch in meinem Müsli oder Kaffee.
  • informiere ich mich über vegane Kleidung und vegane Kosmetik. utopia.de

Unter diesem Link können Sie sich am 3. März um 18 Uhr zur Diskussion der offenen Fastengruppe anmelden.

Für weiteres Informationsmaterial melden Sie sich gerne im Pfarrbüro (Tel.: 07073-6226 oder  e-mail)

"Liebe die Tiere, liebe jegliches Gewächs und jegliche Dinge! Wenn du alles liebst, so wird sich dir das Geheimnis Gottes in allen Dingen offenbaren!" Fjodor M. Dostojewski